Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Medien- und Informationsrecht

Eckdaten der angebotenen Stelle

ArbeitgeberUniversität Passau
Postleitzahl
OrtPassau
BundeslandRegion Donau-Wald, Bayern; Regierungsbezirk Niederbayern; Bayern
Gepostet am16.07.2024
Remote Option?-
Homeoffice Option?-
Teilzeit?-
Vollzeit?
Ausbildungsstelle?-
Praktikumsplatz?-
Unbefristet?-
Befristet?-

Stellenbeschreibung

An der Juristischen Fakultät der Universität Passau ist am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Medien- und Informationsrecht (Prof. Dr. Kai von Lewinski) zum 1. Oktober 2024 folgende Stelle zu besetzen:
Wissenschaftliche Mitarbeiterin /
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)


Die Universität Passau steht für exzellente Forschung und innovative Lehre. An der durch Weltoffenheit und Vielfalt geprägten und international ausgerichteten Universität studieren und forschen rund 11.000 junge Menschen aus 100 Nationen. Mit über 1.300 Beschäftigten zählt die Universität Passau zugleich zu den größten Arbeitgebern in Passau und der Region.
Eckpunkte
Beginn: 1. Oktober 2024
Umfang: 50 Prozent
Vergütung: TV-L E 13
Befristung: 3 Jahre

Die Stelle ist im Rahmen eines Forschungsvorhabens zu demokratie- und datenschutzfreundlichen Plattformmedien zu besetzen. Das Forschungsvorhaben wird drittmittelgefördert. Die Stelle ist projektbedingt auf maximal drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 des TV-L.
Ihre Aufgaben
Mitarbeit in einem drittmittelgeförderten interdisziplinären Projekt zu demokratie- und datenschutzfreundlichen Kommunikationsplattformen
Eigenständige Forschungstätigkeit im Forschungsprojekt
Aufgaben des Wissenschaftsmanagements und der Projektsteuerung
Allgemeine Lehrstuhltätigkeit

Ihr Profil
Sie sollten das Erste und/oder das Zweite Juristische Staatsexamen mit der Note vollbefriedigend oder besser abgeschlossen haben.
Sie möchten im Medien- und Datenschutzrecht arbeiten und haben vielleicht sogar schon Vorkenntnisse.
Sie interessieren sich gleichermaßen für Anwendungs- wie Grundlagenforschung.
Sie schätzen den Austausch über die Grenzen des eigenen Faches hinaus.
Sie bringen die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten mit sowie Eigeninitiative und Teamfähigkeit.

Absolventinnen und Absolventen des aktuellen Durchgangs werden nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Der Bewerbung sind in diesem Fall die schriftlichen Ergebnisse beizufügen, die Ergebnisse der mündlichen Prüfung können nachgereicht werden.
Es besteht - bei entsprechender Qualifikation - Gelegenheit zur Promotion im Bereich des Forschungsprojekts oder auch in anderen Forschungsfeldern des Lehrstuhls.
Die Universität Passau hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in der Wissenschaft zu erhöhen, und fordert Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Diese haben bei der Einstellung Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Personen bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 25. Juli 2024 per E-Mail an: lehrstuhl.lewinski@uni-passau.de (bitte in einer PDF-Datei). Die Bewerbungsgespräche finden vom 5. bis 9. August 2024 statt
Die eingereichten Unterlagen werden spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.
Wir verweisen auf unsere Datenschutzhinweise die auf folgender Seite abrufbar sind:
Mitarbeit in einem drittmittelgeförderten interdisziplinären Projekt zu demokratie- und datenschutzfreundlichen Kommunikationsplattformen
Eigenständige Forschungstätigkeit im Forschungsprojekt
Aufgaben des Wissenschaftsmanagements und der Projektsteuerung
Allgemeine Lehrstuhltätigkeit
Sie sollten das Erste und/oder das Zweite Juristische Staatsexamen mit der Note vollbefriedigend oder besser abgeschlossen haben.
Sie möchten im Medien- und Datenschutzrecht arbeiten und haben vielleicht sogar schon Vorkenntnisse.
Sie interessieren sich gleichermaßen für Anwendungs- wie Grundlagenforschung.
Sie schätzen den Austausch über die Grenzen des eigenen Faches hinaus.
Sie bringen die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten mit sowie Eigeninitiative und Teamfähigkeit.

Absolventinnen und Absolventen des aktuellen Durchgangs werden nachdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Der Bewerbung sind in diesem Fall die schriftlichen Ergebnisse beizufügen, die Ergebnisse der mündlichen Prüfung können nachgereicht werden.