Verwaltungsangestellte*r (m/w/d) für das Studiengangsekretariat im Studienzentrum Finanzwirtschaft

Eckdaten der angebotenen Stelle

ArbeitgeberDHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg
Postleitzahl70174
OrtStuttgart
BundeslandBaden-Württemberg
Gepostet am25.06.2024
Remote Option?-
Homeoffice Option?-
Teilzeit?
Vollzeit?
Ausbildungsstelle?-
Praktikumsplatz?-
Unbefristet?-
Befristet?-

Stellenbeschreibung

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist mit rund 33.000 Studierenden an neun Studienakademien und drei Campus sowie dem Center for Advanced Studies die größte Hochschule Baden-Württembergs. Gemeinsam mit 9.000 ausgewählten Unternehmen sowie sozialen und gesundheitsnahen Einrichtungen sorgt die DHBW für einen in Theorie und Praxis exzellent qualifizierten Fach- und Führungskräftenachwuchs in den Bereichen Wirtschaft, Technik, Sozialwesen und Gesundheit.

Seit 1. Januar 2023 ist sie Teil der dualen European University EU4Dual.

Die DHBW Stuttgart gehört mit rund 8.000 Studierenden zu den größten Studieneinrichtungen in den Regionen Stuttgart und Nordschwarzwald. Sie kooperiert eng mit ca. 2.000 ausgewählten Unternehmen und sozialen Einrichtungen. In den Bereichen Wirtschaft, Technik, Sozialwesen und Gesundheit werden rund 50 national und international anerkannte berufsintegrierte Bachelor-Studienrichtungen, verteilt auf die Standorte Stuttgart und Horb, angeboten.

An der Fakultät Wirtschaft und Gesundheit ist folgende Stelle zu besetzen:

Verwaltungsangestellte*r (m/w/d) für das Studiengangsekretariat im Studienzentrum Finanzwirtschaft

Stellenbeginn: nächstmöglicher Zeitpunkt
Arbeitsort: Stuttgart
Stellenumfang: 50 % (19,75 Stunden pro Woche)
Dauer: unbefristet
Vergütung: E 6 TV-L
Verfahrensnummer: W-Sekr. TZ 7/24



  • Organisation des Studienbetriebs in Abstimmung mit der Studiengangsleitung
  • Ansprechperson für die Studierenden rund um den Studien-Life-Cycle (Immatrikulation, Noteneingabe bis hin zur Exmatrikulation)
  • Betreuung der Dualen Partner sowie Dozierenden
  • Unterstützung im Prüfungs- und Klausurmanagement
  • Raumplanung und -koordination
  • allgemeine Verwaltungstätigkeiten


  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsangestellte*r in einem Bereich der Bürokommunikation oder einen vergleichbaren Abschluss in einer kaufmännischen Ausbildung
  • Freude im Umgang mit Studierenden
  • gute Kenntnisse im Umgang mit den MS Office Programmen
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Organisationstalent, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und ein hohes Maß an Kontaktfähigkeit


  • Wir bieten ein hochinteressantes Aufgabengebiet in einem modernen und gut ausgestatteten Umfeld sowie viel Abwechslung, Gestaltungsfreiräume und Internationalität.
  • Sie werden Teil eines engagierten Kollegiums, in dem ein wertschätzendes Miteinander die Arbeit bestimmt und Raum für Persönlichkeit bleibt.
  • Wir bieten ein hochinteressantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem modernen und gut ausgestatteten Arbeitsumfeld sowie Gestaltungsfreiräume und Internationalität.
  • Wir unterstützen Ihre Weiterentwicklung mit zahlreichen Angeboten zur hochschuldidaktischen Weiterbildung an unserem Zentrum für Hochschuldidaktik und lebenslanges Lernen (ZHL).
  • Wir setzen uns für Ihre Gesundheit ein. Dafür bieten wir Ihnen unser betriebliches Gesundheitsmanagement, ein vielfältiges Hochschulsportprogramm und das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM).
  • Sie profitieren von einer sehr guten ÖPNV-Anbindung und wir unterstützen Sie bei Ihrer Mobilität beruflich und privat mit dem JobTicket BW (Zuschuss für den ÖPNV) und dem JobBike.
  • Sie haben die Möglichkeit flexibel und mobil zu arbeiten, um Privatleben und Beruf zu vereinbaren.
Das Bekenntnis der DHBW zu Vielfalt und Inklusion ist für unseren Erfolg von zentraler Bedeutung. Als Hochschule mit weltweiten Hochschulpartnerschaften und international tätigen Dualen Partnern wissen wir, dass unsere Studierenden und Mitarbeitenden ihr Potential nur dann voll ausschöpfen können, wenn sie die Freiheit haben, sie selbst zu sein.

Menschen mit Schwerbehinderung und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Grundsätze des AGG werden beachtet.