Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)* für den Bereich Cyberabwehr

Eckdaten der angebotenen Stelle

ArbeitgeberMinisterium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg
Postleitzahl
OrtPotsdam
BundeslandBrandenburg
Gepostet am25.06.2024
Remote Option?-
Homeoffice Option?-
Teilzeit?-
Vollzeit?-
Ausbildungsstelle?-
Praktikumsplatz?-
Unbefristet?-
Befristet?-

Stellenbeschreibung

Zur Verstärkung der Abteilung 5 »Verfassungsschutz« im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkteine Sachbearbeiterin/einen Sachbearbeiter (w/m/d)* für den Bereich Cyberabwehr(Vollzeit, bis Besoldungsgruppe A 13g BbgBesO bzw. je nach Erfüllung der personen- und tätigkeitsbezogenen tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L**).Wir - das sind etwa 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Verfassungsschutz des Ministeriums des Innern und für Kommunales im Land Brandenburg.Der Verfassungsschutz Brandenburg hat die Aufgabe, die Regierung, das Parlament, andere zuständige staatliche Stellen (Staatsanwaltschaften, Polizei, andere Nachrichtendienste) sowie die Bevölkerung über Gefahren für die freiheitliche demokratische Grundordnung, insbesondere durch extremistische oder terroristische Bestrebungen und Spionagetätigkeit zu informieren. Dazu sammelt und wertet er gemäß § 3 Absatz 1 Brandenburgischem Verfassungsschutzgesetz Informationen über extremistische und terroristische Bestrebungen und andere Sicherheitsgefahren aus.Weitere Informationen zu den Aufgaben, Befugnissen und Arbeitsweisen finden Sie im Internet unter mik.brandenburg.de/verfassungsschutz sowie in unseren jährlichen Verfassungsschutzberichten.Ihr AufgabengebietAls Sachbearbeiter/in* für den Bereich Cyberabwehr im Referat 56 »Sicherheit und Spionageabwehr« der Abteilung Verfassungsschutz erwarten Sie u. a. folgende Aufgaben:Bearbeitung von Cyber IncidentsErstellung cyberforensischer AnalysenUntersuchung digitaler Angriffspuren, ausgenutzter Schwachstellen und eingesetzter Schadsoftware, Einschätzung zu den Fähigkeiten des AngreifersIdentifikation der Opfer und Aufklärung von Angriffsinfrastruktur, Attribution von CyberangriffenEntwicklung von angemessenen Maßnahmen zur Verbesserung der IT-SicherheitAllgemeine Präventionsarbeit im Bereich der CybersicherheitDurchführung bzw. Koordinierung von PenetrationstestsUnterstützung bei der Einführung neuer Technologien im Bereich der CyberabwehrTeilnahme an Bund-Länder-TagungenAufgrund der Verarbeitung von Verschlusssachen nach der Verschlusssachenanweisung für die Behörden des Landes Brandenburg besteht grundsätzlich keine Möglichkeit zur Arbeitsortflexibilisierung (Homeoffice).Das bringen Sie miterfolgreich abgeschlossenes Bachelor- oder Diplom-Studium (FH) der Fachrichtung Informatik, Wirtschaftsinformatik, Digitale Forensik, Informationssicherheit, Cybersecurity, Kybernetik, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Informatik, Verwaltungswissenschaften mit Schwerpunkt Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit Schwerpunkt Informatik oderabgeschlossenes Bachelor- bzw. Diplom-Studium (FH) einer anderen Fachrichtung und Berufserfahrungen in der Informations- und Kommunikationstechnikwünschenswert und von Vorteil sindErfahrungen im Einsatz von Netzwerktechnik und Betriebssystemen sowie idealerweise Kenntnisse in den Bereichen Datenbanken, SIEM, SOC und in der Analyse von IT-SicherheitsereignissenGrundkenntnisse in der ProgrammierungGrundkenntnisse von modernen IT-Technologien (Cloud, mobile Endgeräte und KI)Grundkenntnisse im Bereich des BSI-Grundschutzes und IT-SicherheitsarchitekturenKenntnisse gängiger Cyberangriffsmethoden und APTsKenntnisse der englischen Sprache entsprechend B2 (CEFR)Darüber hinaus erwarten wirhohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Methoden- und Sozialkompetenz sowie Kooperationsfähigkeiteigenständige Arbeitsweise mit hoher Sorgfalt und Genauigkeithohe Einsatzbereitschaft und hohes OrganisationsvermögenTeamfähigkeitBereitschaft zur Teilnahme an mehrwöchigen Lehrgängen an der Akademie für VerfassungsschutzBereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen im Inland zur Wahrnehmung von möglichen Außenterminen, Fahrerlaubnis Klasse B ist von VorteilEin Interesse für politische Zusammenhänge und die Identifikation mit den Prinzipien der verfassungsmäßigen Ordnung Deutschlands wird vorausgesetzt.Unsere Arbeitskultur istgenderbewusst und innovativvon gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägtvon einem respektvollen Umgang mit kultureller Vielfalt und Menschen verschiedener Lebensweisen und Herkunft getragenWir bieten Ihnenein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis sowie die Möglichkeit der späteren Verbeamtung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bzw. die statusgleiche Übernahme bis A 13g BbgBesO bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzungeine Sicherheitszulage in Höhe von 153,39 (A 9) bzw. 191,73 EUR (ab A 10/E 9b)eine familienbewusste, »audit berufundfamilie« zertifizierte Personalpolitik und ausgewogene Work-Life-Balance (u. a. kernzeitlose Arbeitszeitgestaltung zwischen 06:00 und 21:00 Uhr, soweit dienstlich vereinbar)ein umfangreiches Gesundheitsmanagement, z. B. Sportangebote und regelmäßige Workshop- und Vortragsangeboteein mit 15 EURO monatlich bezuschusstes Firmenticket (VBB-Firmenticket oder Deutschlandticket) und eine verkehrsgünstige Lage in der Nähe des Potsdamer HauptbahnhofesDa der Einsatz in einer Sicherheitsbehörde des Landes Brandenburg erfolgt, ist die Durchführung einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen (SÜ3) nach dem Brandenburgischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz erforderlich. Hierzu ist das Einverständnis bereits in der Bewerbung zu erklären. Erst nach Abschluss dieser Überprüfung ist eine Arbeitsaufnahme möglich. Darüber hinaus werden Ihre personenbezogenen Daten (Name, Geburtsdatum, Anschrift) für einen einmaligen Abgleich mit Daten im Nachrichtendienstlichen Informationssystem des Verfassungsschutzes (NADIS) genutzt, soweit Sie zu einem weiteren Abschnitt des mehrstufigen Auswahlverfahrens eingeladen werden sollen. Bitte erklären Sie Ihre Zustimmung zu diesem einmaligen Abgleich. Hierfür können Sie das folgende Formular nutzen und Ihrer Bewerbung beilegen: Zum NADIS Formular . Sollten Sie Ihre Zustimmung für diesen (einmaligen) Abgleich nicht erteilen, findet kein Datenabgleich statt. Ihre Bewerbung kann in diesem Fall allerdings keine Berücksichtigung finden. Ihre Daten werden durch die Verfassungsschutzbehörde des Landes Brandenburg nur für die Durchführung des Abgleichs verarbeitet und unmittelbar nach dessen Durchführung gelöscht.Bestehen von Reisebeschränkungen: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verfassungsschutzbehörde Brandenburg üben eine sicherheitsempfindliche Tätigkeit aus und unterliegen daher den in § 34 Brandenburgischem Sicherheitsüberprüfungsgesetz aufgeführten Reisebeschränkungen bei Reisen in und durch Staaten, für die besondere Sicherheitsregelungen gelten.Die Tätigkeit ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen der Stelle, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien etc.) senden Sie bitte bis zum 14. Juli 2024 unter Angabe der Kennzahl 56/24 an dasMinisterium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg Referat 14 Postfach 601165 14411 Potsdam oder per E-Mail an bewerbung@mik.brandenburg.deBei Nachfragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an die Abteilung Verfassungsschutz (Tel. 0331 866-2500). Ihre Ansprechpartnerin im Personalreferat ist Frau Lüscher (Telefon 0331 866-2942). Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 6 MB ist. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Es wird um Kenntnisnahme und Beachtung der auf der Website www.mik.brandenburg.de/jobs eingestellten Informationen zum Datenschutz gebeten, mit denen Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg informiert werden. * weiblich/männlich/divers ** Tarifrechner TV-L: https://oeffentlicher-dienst.info/tv-l/allg/