Sachbearbeiter*in Einkauf / Bau (m/w/d)

Eckdaten der angebotenen Stelle

ArbeitgeberMax-Planck-Institut für demografische Forschung
Postleitzahl18055
OrtRostock
BundeslandMecklenburg-Vorpommern
Gepostet am10.07.2024
Remote Option?-
Homeoffice Option?-
Teilzeit?-
Vollzeit?
Ausbildungsstelle?-
Praktikumsplatz?-
Unbefristet?
Befristet?-

Stellenbeschreibung

  • Beschäftigung in einem international agierenden Institut
  • Modern eingerichteter Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten, gutes Betriebsklima
  • Vergütung nach Tarifvertrag (TVöD Bund) entsprechend der vorliegenden Qualifikation bis zur Entgeltgruppe 9b
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
Unser Institut schätzt Diversität und engagiert sich darin, Angehörige von Minderheiten einzustellen. Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jeden Hintergrunds. Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

  • Bedarfsgerechte Beratung aller Beschäftigten des Instituts in grundsätzlichen Beschaffungsfragen und fortlaufende Information bei vergaberechtlichen Änderungen
  • Regelkonforme Durchführung und Dokumentation aller Beschaffungen und Beauftragungen von Dienstleistungen nach den vergaberechtlichen Bestimmungen des Bundes und der EU, einschließlich der Vorbereitung und Durchführung nationaler und internationaler Ausschreibungen
  • Einkauf besonderer fachspezifischer, wissenschaftlicher Dienstleistungen
  • Beauftragung und Dokumentation von Bauleistungen in Zusammenarbeit mit den Bauaußenstellen des Instituts
  • Bestellbearbeitung inklusive Rechnungsprüfung sowie Waren- und Rechnungsbuchung mittels SAP R/3
  • Administration des E-Procurements und Unterstützung der Beschäftigten des Instituts bei der Anwendung
  • Erledigung von Zoll-, Fracht- und Speditionsangelegenheiten
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise in Bereich Betriebswirtschaft / Verwaltungswissenschaften oder Bachelor of Business Administration mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Einkauf, vorzugsweise im öffentlichen Dienst; alternativ ist auch eine kaufmännische Ausbildung mit buchhalterischer Zusatzausbildung sowie umfangreichen Zusatzqualifikationen im Bereich Einkauf möglich
  • Kenntnisse im Vergaberecht (UVgO, VgV, GWB), Steuer-, Zoll- und Vertragsrecht sowie der VOB / des VHB
  • SAP-R/3-Kenntnisse (wünschenswert) und sicherer Umgang mit MS Office und dem Internet
  • Selbstständige und serviceorientierte Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift