Leitung des Abfallwirtschaftsbetriebs (m/w/d)

Eckdaten der angebotenen Stelle

ArbeitgeberLandkreis Tübingen
Postleitzahl
OrtTübingen
BundeslandBaden-Württemberg
Gepostet am19.07.2024
Remote Option?-
Homeoffice Option?-
Teilzeit?-
Vollzeit?
Ausbildungsstelle?-
Praktikumsplatz?-
Unbefristet?-
Befristet?-

Stellenbeschreibung

unbefristet, Vollzeit

Tübingen

Bes.Gr. A 14 / EG 14 TVöD


Der Landkreis Tübingen bietet erstklassige Zukunftsperspektiven und eine hohe Lebensqualität. Beste Voraussetzungen für Ihre berufliche Karriere in unserem modernen und dienstleistungsorientierten Landratsamt mit einem vielseitigen Aufgabenbereich.
Das Landratsamt Tübingen sucht zum 01.07.2025 für seinen Abfallwirtschaftsbetrieb eine

Leitung des Abfallwirtschaftsbetriebs (m/w/d)
Der Abfallwirtschaftsbetrieb ist ein kommunaler Eigenbetrieb des Landkreises Tübingen. Ihm obliegt die Wahrnehmung sämtlicher Aufgaben der Abfallwirtschaft für den Landkreis Tübingen als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger, soweit sie nicht auf den Zweckverband Abfallverwertung Reutlingen/Tübingen übertragen sind.

Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
Gesamtverantwortung für den technischen und kaufmännischen Betrieb, wobei der Abfallwirtschaftsbetrieb selbst nicht operativ tätig ist
eigenverantwortliche Führung des laufenden Betriebs
Erstellung von Vorlagen und Handlungsempfehlungen für die politischen Gremien und des Landrats sowie die Umsetzung der Beschlüsse

Die derzeitige Stelleninhaberin leitet aktuell auch noch den Bereich Klimaschutz mit zwei Mitarbeitenden. Die Abteilung Klimaschutz befasst sich im Schwerpunkt mit der Umsetzung einer annähernd klimaneutralen Landkreisverwaltung. Organisatorische Änderungen diesbezüglich bleiben vorbehalten.


Sie bringen mit:
ein abgeschlossenes Studium Bachelor of Arts -Public Management- bzw. Diplomverwaltungswirt*in (FH) mit einer schon vorhandenen Ernennung im höheren Dienst oder dem abgeschlossenen Masterstudiengang Public Management oder mit der Bereitschaft, eine laufbahnqualifizierende Zusatzausbildung zu absolvieren oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) mit technischer, betriebswirtschaftlicher oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung
mehrjährige Beruf- und Führungserfahrung im Bereich Abfallwirtschaft oder verwandten Bereichen
Kenntnisse und Kompetenz im Projekt- und Personalmanagement
selbstständiges Arbeiten, Fähigkeit zu ziel- und ergebnisorientiertem Handeln, Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen, ausgeprägte Fähigkeit zur Selbstorganisation
sicheres Auftreten - auch im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen
Verständnis für politische Prozesse sowie abfallrechtliche und abfallpolitische Fragen
Eigeninitiative und lösungsorientiertes Arbeiten


Wir bieten Ihnen:
eine unbefristete Vollzeitstelle
in Bes.Gr. A 14 / EG 14 TVöD


in Abhängigkeit von der Bewerberlage besteht die Möglichkeit der Zahlung einer tariflichen Zulage (für Tarifbeschäftigte)

Chancengleichheitsplan

Betriebliches Gesundheitsmanagement

ein Personalentwicklungskonzept mit umfassenden persönlichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

sehr gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, insbesondere flexible Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit von alternierendem Homeoffice

einen attraktiven Arbeitsplatz in einer modernen Kreisverwaltung mit wertschätzender Unternehmenskultur

Zuschuss zum Job-Ticket und weitere Unterstützungen im Rahmen des Mobilitätsmanagements


Schwerbehinderte oder gleichgestellte Bewerber*innen berücksichtigen wir nach den Zielsetzungen des Schwerbehindertenrechts.

Sie sind interessiert?
Darüber freuen wir uns!

Bitte bewerben Sie sich direkt über unser Online-Portal bis spätestens 31.07.2024 (Kennziffer 124/2024). Bewerben


Ihr Kontakt
Nähere Auskünfte erhalten Sie gerne von der Betriebsleiterin Frau Dr. Kiefer, Tel.: 07071 207-1301.
Weitere Informationen finden Sie auf
Gesamtverantwortung für den technischen und kaufmännischen Betrieb, wobei der Abfallwirtschaftsbetrieb selbst nicht operativ tätig ist
eigenverantwortliche Führung des laufenden Betriebs
Erstellung von Vorlagen und Handlungsempfehlungen für die politischen Gremien und des Landrats sowie die Umsetzung der Beschlüsse

Die derzeitige Stelleninhaberin leitet aktuell auch noch den Bereich Klimaschutz mit zwei Mitarbeitenden. Die Abteilung Klimaschutz befasst sich im Schwerpunkt mit der Umsetzung einer annähernd klimaneutralen Landkreisverwaltung. Organisatorische Änderungen diesbezüglich bleiben vorbehalten.
Ein abgeschlossenes Studium Bachelor of Arts -Public Management- bzw. Diplomverwaltungswirt*in (FH) mit einer schon vorhandenen Ernennung im höheren Dienst oder dem abgeschlossenen Masterstudiengang Public Management oder mit der Bereitschaft, eine laufbahnqualifizierende Zusatzausbildung zu absolvieren oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) mit technischer, betriebswirtschaftlicher oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung
Mehrjährige Beruf- und Führungserfahrung im Bereich Abfallwirtschaft oder verwandten Bereichen
Kenntnisse und Kompetenz im Projekt- und Personalmanagement
Selbstständiges Arbeiten, Fähigkeit zu ziel- und ergebnisorientiertem Handeln, Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen, ausgeprägte Fähigkeit zur Selbstorganisation
Sicheres Auftreten - auch im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen
Verständnis für politische Prozesse sowie abfallrechtliche und abfallpolitische Fragen
Eigeninitiative und lösungsorientiertes Arbeiten