Ingenieur (m/w/d) – Fachrichtung Versorgungstechnik oder vergleichbarer Schwerpunkt bzw. Techniker (m/w/d) – Fachrichtung Versorgungstechnik / technische Gebäudeausrüstung

Eckdaten der angebotenen Stelle

ArbeitgeberStaatliches Bauamt Erlangen-Nürnberg
Postleitzahl90
OrtNürnberg
BundeslandBayern
Gepostet am03.07.2024
Remote Option?-
Homeoffice Option?-
Teilzeit?
Vollzeit?-
Ausbildungsstelle?-
Praktikumsplatz?-
Unbefristet?
Befristet?-

Stellenbeschreibung

Wir errichten den ersten Bauabschnitt der neu gegründeten Technischen Universität Nürnberg mit Ihnen in der Projektleitung für die technische Gebäudeausrüstung. Auf einem rund 37 Hektar großen Grundstück im Nürnberger Süden soll ein Universitätscampus für rund 6.000 Studierende entstehen. Das Projekt gehört zu den derzeit wichtigsten hochschulpolitischen Vorhaben im Freistaat Bayern und zeichnet sich durch seinen Modellcharakter sowohl in Lehre und Forschung als auch im Bau und Betrieb der Gebäude aus. Steuerung und Koordination des Neubauprojekts: Derzeit befinden wir uns in der Planungs- und Koordinationsphase der Bauprojekte. Neben mehreren nachhaltigen Hochbauten für Verwaltung, Forschung, Lehre und Betrieb mit energieeffizienter Gebäudeausrüstung wird eine Erschließungsmaßnahme für die Infrastruktur und Gestaltung des Geländes umgesetzt. Die Technische Universität Nürnberg steht für den Prototyp einer möglichst autarken, klimaneutralen und ausfallsicheren Energieversorgung unter bestmöglicher Verwendung innovativer Technik. Neben den Bauaufgaben für die Technische Universität Nürnberg umfasst unser Aufgabengebiet Neubau-, Sanierungs‐ und Bauunterhaltsmaßnahmen für die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und die Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm. Für die Unterstützung unseres interdisziplinären Teams aus Ingenieuren und Architekten suchen wir für unsere Fachabteilung Maschinenwesen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Ingenieur (m/w/d) – Fachrichtung Versorgungstechnik oder vergleichbarer Schwerpunkt bzw. Techniker (m/w/d) – Fachrichtung Versorgungstechnik / technische Gebäudeausrüstung für den Dienstort Nürnberg (Flaschenhofstraße 53–57, 90402 Nürnberg) im Beamtenverhältnis oder unbefristeten Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit oder Teilzeit. Ihre Aufgaben: Sie sind wichtiger Teil eines motivierten, dynamischen und interdisziplinären Teams. Ihr breites Aufgabenspektrum reicht von Kleinaufträgen bis hin zu den größten Neubaumaßnahmen des Freistaats Bayern und umfasst u.a.: • eigenverantwortliche Versorgungstechnikprojektleitung in Großprojekten mit Gesamtbaukosten in Höhe von 25 bis 200 Mio. Euro, wie z.B. den Gründungsgebäuden und der technisch komplexen Erschließungsmaßnahme für die zukunftsweisende Infrastruktur der Technischen Universität Nürnberg • Sie koordinieren und steuern externe Fachplaner und Sachverständige sowie ausführende Firmen, insbesondere der Kostengruppen für Abwasser‐, Wasser‐ und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, raumlufttechnische Anlagen sowie Gebäude‐ und Anlagenautomation • Sie gestalten im Rahmen der Planung, Ausschreibung, Vergabe und Bauüberwachung die Realisierung von Baumaßnahmen aktiv mit und führen Abnahmen und Abrechnungen in den Gewerken der Versorgungstechnik durch • Sie koordinieren die Erneuerung von Installationen und der Anlagentechnik in Bestandsgebäuden Ihr Profil: • Sie haben Ihr Hochschulstudium der Fachrichtung Versorgungstechnik oder einer ähnlichen Studienrichtung (Diplom-Ingenieur [m/w/d] [FH] / Bachelor) bzw. Ihre Ausbildung als Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d) der Fachrichtung Versorgungstechnik (Heizungs‐, Lüftungs‐, Klima‐, Sanitärtechnik) erfolgreich absolviert • idealerweise verfügen Sie über Berufserfahrung im Bereich Gebäudetechnik, möglichst im Institutsbau oder im Bau von hochinstallierten Gebäuden • Sie verfügen ggf. über die Laufbahnbefähigung für die dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Maschinenwesen • Sie arbeiten selbstständig, strukturiert und ergebnisorientiert • Sie verfügen über Durchsetzungsvermögen, Organisationstalent und Verhandlungsgeschick • Sie bringen Motivation und Gestaltungsfreude in ein gut aufgestelltes Projektteam • Sie sind versiert im Umgang mit den gängigen EDV-Programmen (MS Office, AutoCAD) und offen für BIM Wir bieten: • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis oder Beamtenverhältnis • eine Vergütung nach Tarifvertrag (TV‐L) bis Entgeltgruppe 12 entsprechend der eingruppierungsrelevanten Maßgaben bzw. eine Übernahme im Beamtenverhältnis entsprechend Ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis A 12 • eine Jahressonderzahlung sowie im Beschäftigungsverhältnis eine zusätzliche Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) • die Möglichkeit, im Hochschulbau einen nachhaltigen Beitrag für wichtige öffentliche Bauaufgaben zu leisten • verantwortungsvolle Tätigkeiten in motivierten, interdisziplinären und erfahrenen Teams • ein teamorientiertes und wertschätzendes Arbeitsumfeld • eine gezielte Einarbeitung sowie attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten • einen modernen, krisensicheren Arbeitsplatz • flexible Arbeitszeitgestaltung mit Gleitzeit und mobilem Arbeiten • eine sehr gute Verkehrsanbindung mit ÖPNV bzw. kostenfreien Parkplätzen in unmittelbarer Nähe • eine planbare Berufszukunft mit idealer Vereinbarkeit von Familie und Beruf Interessiert? Dann unternehmen Sie den nächsten Schritt und verwirklichen Sie Ihre beruflichen Ziele mit uns! Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (persönliches Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) bis spätestens 17.07.2024 an das Staatliche Bauamt Erlangen-Nürnberg, Personalstelle, Kennziffer 08/2024, Bohlenplatz 18, 91054 Erlangen, oder per E‐Mail an bewerbung@stbaer.bayern.de. Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen Herr Schwabe von unserer Personalstelle (Tel. 09131 6259-370) und für fachliche Themen Herr Franz (Tel. 0911 3507-160) gerne zur Verfügung Besuchen Sie uns gerne auch auf unserer Homepage www.stbaer.bayern.de oder bei Instagram ( stba.erlangen.nuernberg ). Auf dem Postweg eingereichte Bewerbungen werden nicht zurückgeschickt. Mit der Bewerbung erteilt der Bewerber (m/w/d) sein Einverständnis zur Erfassung bzw. Verarbeitung seiner persönlichen Daten. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Bewerbungsunterlagen sowie die verarbeiteten Daten vernichtet bzw. gelöscht. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten im Vorstellungsgespräch wird hingewiesen. Sofern Sie davon Gebrauch machen möchten, bitten wir um einen Hinweis in der Bewerbung.